ÜBER UNS

Gelebtes Handwerk

SEIT VIER JAHRHUNDERTEN


Das traditionelle Handwerk des Enzian-, Meisterwurz- und Wacholderbrennens betreiben wir bei Grassl bereits seit über 328 Jahren. Im Jahre 1692 hat der Berchtesgadener Fürstpropst Joseph Clemens von Bayern den Grassls das Recht erteilt, Enzianwurzeln auszugraben und Wacholderbeeren zu sammeln. Der Transport der Rohstoffe war schwierig, deshalb hat Grassl damals mitten im Gebirge Brennereien errichtet. Auf vier von diesen fünf Brennhütten stellen wir noch heute die feinsten unserer Destillate her. Unsere Bergbrenner destillieren Edelwurz-Enzian, Funtensee-Enzian, Bergbrenner-Enzian, Meisterwurz, Bärwurz und Gin traditionell mitten im Herzen unserer wunderschönen Berglandschaft.

Gelebte Tradition

UND HÖCHSTE QUALITÄT


In Felsenkellern tief unter Berchtesgaden reifen die besonderen Destillate, bis sie die von uns vorausgesetzte Qualität erreicht haben. Auch der im Tal destillierte Enzian reift mindestens drei Jahre in Eschenholzfässern, um unserem Qualitätsanspruch gerecht zu werden. Für die Herstellung unserer beliebten Liköre verwenden wir nur ausgesuchte Kräuter und Früchte höchster Qualität. Die geheimen Rezepte stammen teilweise noch aus der Klosterapotheke der Berchtesgadener Fürstpropstei. Der Erhalt dieser wertvollen Überlieferungen und die Pflege unserer einzigartigen Brennrechte in den Bergen stehen bei uns an erster Stelle. Nur so können wir sicherstellen, dass sich diese gelebte Tradition fortsetzt.